Home » Blog » Warum Haferflocken gesund sind – ein Faktencheck
Warum Haferflocken gesund sind

Warum Haferflocken gesund sind – ein Faktencheck

Inhalt: Warum Haferflocken gesund sind – ein Faktencheck

Sind Haferflocken gesund?

Ja, Haferflocken sind gesund. Sie sind so gesund, lecker und vielseitig, dass ich selbst fünfmal die Woche Müsli oder Porridge mit Haferflocken frühstücke: meist als 10-Uhr-Frühstück im Büro!

Außerdem harmonieren sie ganz wunderbar mit gemahlenen Erdmandeln. Deshalb kombiniert Martins Bio Müsli® auch die Vorzüge der Haferflocken mit denen der Erdmandeln (die beiden Hauptzutaten) – und das aus vollster Überzeugung.

Der Überzeugung, dass Haferflocken zu den wichtigsten Lebensmitteln unseres Jahrhunderts zählen. Ein Lebensmittel, welches zum Bersten mit Nährstoffen gespickt ist und Deinen Körper mit unzähligen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt. Ein Lebensmittel, welches so lecker ist, dass Du Dich jeden Morgen, oder Mittag, oder Abend darauf freust, es zu genießen.

Haferflocken gibt´s nur in Vollkorn

Weil bei der Verarbeitung ausschließlich die nicht-essbaren Teile entfernt werden, sind Haferflocken gesund und übrigens immer Vollkorn! Für Martins Bio Müsli® werden Kleinblatt- (heißen auch: Feinblatt- bzw. zarte) Haferflocken verwendet. Das sind die kleingeschnittenen und gewalzten Haferkerne. Deshalb sind Haferflocken auch immer so platt.

Vorteil bei Feinblatt: die Kleinen quellen schneller auf als ihre Großblatt-Kollegen. Sie haben so mehr Volumen und machen deshalb auch schnell satt.

Die wunderbaren Nährwerte von Haferflocken

Ich möchte Dich nicht lange auf die Folter spannen. Das, was Haferflocken gesund macht, sind ihre Nährstoffe. Diese stelle ich Dir nun in meiner kleinen Haferflockentabelle vor.

Denk bitte daran, dass Haferflocken ein Naturprodukt sind und jahreszeitlich, sorten- und verarbeitungsbedingt leichten Schwankungen in den Nährwerten und im Vitalstoffgehalt unterlegen sind. Diese sind jedoch gering.

Nährwerte von Haferflocken

  Gehalt in
100 g Haferflocken
Deckung des Tagesbedarfs mit
40 g Haferflocken
Brennwert/Energie 368 kcal 7,4 %
Protein/Eiweiß 13,5 g 10,8 %
Kohlenhydrate 58,7 g 9,0 %
- davon Zucker 0,7 g 0,3 %
Fett 7,0 g 4,0 %
Ballaststoffe 10,0 g 13,3 %
Salz 0,017 g 0,1 %
Calcium 43 mg 2,2 %
Kalium 397 mg 7,9 %
Phosphor 430 mg 24,6 %
Magnesium 130 mg 13,9 %
Mangan 4,5 mg 90,0 %
Kupfer 0,53 mg 21,2 %
Zink 4,3 mg 17,2 %
Eisen 5,8 mg 16,6 %
Vitamin K 0,063 mg 33,6 %
Vitamin H (Biotin) 0,02 mg 16,0 %
Vitamin E 1,5 mg 5,0 %
Vitamin B9 (Folat) 0,087 mg 17,4 %
Vitamin B6 0,16 mg 4,6 %
Vitamin B5 1,1 mg 7,3 %
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,15 mg 4,3 %
Vitamin B1 (Thiamin) 0,59 mg 21,5 %

Deshalb machen Haferflocken satt und schlank

Wer satt ist, hat weniger Hunger, stimmt’s? Dies ist tatsächlich der Weisheit letzter Schluss. Ein anderer fällt mir nicht ein. 

Und wie wirst Du satt? Ganz einfach: Iss eine, Deinem Tagesbedarf entsprechende Anzahl an Kalorien und ziehe diese Kalorien aus Lebensmitteln, aus welchen Dein Körper seine benötigten Nährstoffe abführen kann.

Nur dann, wenn der Körper die Nährstoffe erhält, welche er braucht, wird er das Gefühl der Sättigung einstellen. Bekommt er diese Nährstoffe nicht, ganz gleich wieviel Du isst, wird er immer versuchen, über weitere Hungerschübe doch noch an Nahrung zu kommen, die er verwerten kann. Zum Beispiel an Haferflocken.

Haferflocken machen deshalb so satt, weil sie dem Körper einen Großteil von dem geben wonach er verlangt: Wertvolle Energie und eine große Anzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Jenen Bausteinen, aus denen wir Menschen bestehen.

Du kennst sicher das schlechte, unwohle Gefühl, welches sich einstellt, nachdem Du große Mengen an fettigem Fastfood gefuttert hast. Und hoffentlich kennst Du auch das wohlige Wonnegefühl, welches Du nach frischen, gesunden Lebensmitteln empfindest. 

Letzteres lösen auch Haferflocken aus. Du fühlst Dich wohl, gesund, fit und gut genährt. Mit den richtigen Lebensmitteln auf Deinem Speiseplan ist auch das Abnehmen wesentlich leichter, als mit der simplen Reduktion an Kalorien. Probier’s einfach mal aus.

Haferflocken sorgen für einen gesunden Körper und machen glücklich

Jetzt wird’s richtig spannend, denn es geht um das wichtigste und grundlegendste in Deinem Leben: Deine Gesundheit.

Ohne Gesundheit ist alles nichts, und die Grundlage der Gesundheit ist, neben ausreichendem Schlaf, frischer Luft und Bewegung, natürlich die Ernährung. Du wirst im wahrsten Sinne des Wortes zu dem, was Du Dir zuführst. 

Du entscheidest, ob Deine Zellen aus Abfall oder hochwertigen Naturstoffen bestehen. Die Haferflocke hilft Dir auf dem Weg zu einer gesunden und bewussten Ernährung. Sie hilft Dir, mit ihren unzähligen wichtigen Nährstoffen dabei, Deine Gesundheit zu erhalten und sogar anteilig zu heilen.

Schauen wir uns mal an, welche Baustellen Du mit Hilfe von Haferflocken angehen könntest:

Baustelle Haut und Haar

Haferflocken helfen Dir dabei Deinen Tagesbedarf an Zink zu decken. Zink gilt als eines der wichtigsten Mineralstoffe für ein klares Hautbild und volles Haar, da es stark entzündungshemmende und immunsystemstärkende Eigenschaften aufweist.

Die Ballaststoffe der Haferflocken sorgen für eine reibungslos funktionierende Verdauung, für die Nahrung der freundlichen Darmbakterien und somit für den Abtransport von Giftstoffen, welche wiederum nicht mehr über die Haut entgiftet werden müssen. Das Hautbild wird klarer. Die Haare voller.

Haferflocken gesund Haare
Leider zu spät angefangen mit dem Hafer! 🙂

Baustelle Magen-Darm

Magen-Darm-Beschwerden werden meist durch eine fehlerhafte, nicht artgerechte Ernährung ausgelöst. Der Magen rebelliert. Der Darm ist fehlbesiedelt und wird undicht. Die Folgen kannst Du Dir ausmalen.

Haferflocken gelten als altbewährtes Hausmittel gegen die gängigen Beschwerden, zum Beispiel gegen Sodbrennen. Der Schleim der gut zerkauten Haferflocke legt sich wie ein Schutzfilm um die Speiseröhre und die Magenwände und schützt diese vor der zerstörerischen Säure. 

Die hochwertigen Ballaststoffe bilden das Futter der nützlichen Lactobazillen des Darms. Auch die Wächter unseres Immunsystems genannt. Ihre Ausscheidungen wiederum dichten die Darmwände ab und vertreiben die schädlichen Kolibakterien, deren Ausscheidungen wiederum aus, nennen wir das Kind beim Namen, Giftmüll wie Alkoholen bestehen und für heftige Unruhe im Darm sorgen.

Baustelle Cholesterin

Wissenschaftlich bewiesen ist, dass Haferflocken und Haferkleie sogar Deinen Cholesterinspiegel im Blut senken und auch langfristig stabilisieren können. Wie das möglich ist? Durch den Ballaststoff Beta-Glucan, der im Hafer enthalten ist.

Dafür musst Du ca. 3 g Beta-Glucan aus Hafer zu Dir nehmen, wobei ca. 20 g Haferkleie bzw. 40 g Haferflocken ungefähr 1,5 g Beta-Glucan enthalten. Empfohlen wird pro Portion mindestens 1 Gramm Beta-Glucan zu verzehren. Du könntest also im Falle Deinen Cholesterinspiegel mit zwei Hafermahlzeiten am Tag senken.

“Wie schafft es das Beta-Glucan, den Cholesterinspiegel zu senken? Das Hafer-Beta-Glucan bindet im Körper neben Wasser auch Gallensäuren, die anschließend ausgeschieden werden. Da Gallensäuren jedoch u. a. für die Fettverdauung notwendig sind, wird der Vorrat an Gallensäuren wieder aufgefüllt. Bei diesem Vorgang wird Cholesterin „verbraucht“. In der Folge sinkt der Cholesterinspiegel im Blut.” [Quelle: Der Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft]

Baustelle Psyche

Die Psyche ist keine sagenumwobene Nebelwand, welche unkoordiniert irgendwo über uns herumwabert. Ihre Stabilität ist maßgeblich von der Versorgung unseres Körpers mit Vitalstoffen abhängig.

Wusstest Du, dass die Depression zum Beispiel, ganz gleich wodurch im Ursprung ausgelöst, auch eine körperliche Erkrankung sein kann? Ein hochgradiger Mangel an den Stoffen, welche im Gehirn die entsprechenden Neurotransmitter herstellen, damit wir fit, stabil und gut gelaunt sind?

Selbstverständlich spielen noch weitere Faktoren unseres Lebensstils eine Rolle, damit wir uns wohl fühlen. Die Ernährung kann jedoch unglaublich viel Einfluss nehmen!

Haferflocken können dem Körper, im Rahmen einer generellen Vollwertkost, jene Nährstoffe zuführen, welche er für die Herstellung unserer stabilisierenden Wohlfühlhormone braucht.

Sportler lieben Haferflocken!

Wusstest Du, dass Haferflocken für viele Sportler ein wichtiger Teil der Ernährung sind? Haferflocken bestehen zu einem großen Teil aus langkettigen Kohlenhydraten.

Langkettig bedeutet, dass der Körper wesentlich länger braucht, um diese abzubauen, und die Energie somit Stück für Stück in Deinen Körper abgegeben wird. Anstatt in einem Wumm mit anschließendem Energietief, wie es etwa bei Traubenzucker der Fall ist.

Zudem liefern die Inhaltsstoffe der Haferflocke viele kleine Helferlein, um das Energiehoch zu halten und den sportelnden Körper mit allem zu versorgen, was er braucht.

Nach dem Sport helfen Haferflocken Deine leeren Energiespeicher (Glykogenspeicher)  wieder aufzufüllen. Dazu liefern sie reichlich pflanzliches Eiweiß, weshalb auch Kraftsportler Haferflocken seit jeher schätzen.

Haferflocken sorgen für ein erfüllteres Liebesleben

Jetzt wird’s erotisch, denn Haferflocken steigern die Potenz. Die Avenacoside in Haferflocken sorgen für eine aktivere Produktion von biologisch aktivem Testosteron.

Auch der positive Einfluss auf das errektionseinleitende Stickstoffoxid ist hierbei zu erwähnen. Doch nicht nur das. Ein Mehr an Testosteron lässt Dich vitaler, selbstbewusster und kraftvoller durchs Leben schreiten, denn Testosteron wird auch außerhalb des Schlafzimmers benötigt.

Nicht selten besteht aufgrund der heutigen Fehlernährung ein Mangel an diesem Hormon. Die Haferflocke ist also des Mannes bester Freund. 🙂

Haferflocken sind glutenfrei

Ein großes Plus für Menschen, welche sich glutenfrei ernähren möchten ist, dass purer Hafer kein Gluten enthält. Nichts. Nada. Dennoch werden Haferflocken selten als glutenfrei verkauft. Warum ist das so?

Der Hauptgrund besteht darin, dass Haferflocken oft zusammen mit glutenhaltigem Getreide in der gleichen Maschine verarbeitet werden. Daher kann Hafer relevante Spuren an Gluten enthalten, welcher für an Glutenunverträglichkeit erkrankten Menschen gesundheitliche Folgen haben kann.

Dennoch ist der Glutengehalt in Hafer wesentlich geringer als etwa in Weizen. Es gibt jedoch auch Hafer, welcher frei von Spuren des Glutens durch andere Getreide ist. Wer an Zöliakie leidet, sollte sich diesbezüglich vorab informieren.

Haferflocken lassen sich vielseitig zubereiten

Warme, aufgekochte Haferflocken als Porridge – ein Rezept, das viele Menschen lieben. Auch kalt im Müsli zwischen Obst und Joghurt sehr beliebt und häufig zubereitet. Lecker genug!

Doch es gibt noch unzählige weitere Möglichkeiten, Haferflocken zu speisen: In der Brotbackmischung, als Panade am Schnitzel, als Haferschleim, cremig gemixt als Smoothie oder gar in einer leckeren Soße, als Powerriegel für Zwischendurch oder als leckeres Highlight in Deiner Gemüsepfanne.

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt kaum eine Speise, zu der Haferflocken nicht passen.

Persönliches Fazit - Warum Haferflocken gesund sind...

Ich liebe Haferflocken, da sie zu den wunderbarsten Lebensmitteln überhaupt zählen. Absolut gesund, da sie hoch im Nährstoffgehalt stehen und dazu beitragen, Körper und Geist fit zu halten.

Ich liebe sie, da sie so unglaublich lecker und cremig im Müsli oder Porridge schmecken.

Ich liebe sie, da sie ein Lebensmittel sind, welches sich alle Menschen leisten können.

Ich liebe sie, weil sie mir ermöglichen, sie zu lieben und Liebe bekanntlich das Immunsystem stärkt und glücklich macht.

Vielleicht kein Fazit, wie jedes andere, aber eines aus Überzeugung. 🙂

Haferflocken, Zutat in Martins Bio Müsli®

An dieser Stelle danke ich Dir fürs Lesen des Artikels und möchte Dir Martins Bio Müsli® empfehlen – natürlich mit einer ordentliche Portion gesunder Haferflocken.

Die Mühle, die die Mischungen abfüllt, bezieht die Haferflocken übrigens grundsätzlich aus Deutschland. Nur, wenn sie hier nicht in der angeforderten Qualität verfügbar sind, kauft die Mühle sie von Herstellern ihres Vertrauens aus einem unserer direkten Nachbarländer.

Neben Haferflocken habe ich schon lange meine Liebe zu den leckeren und überaus gesunden Erdmandeln entdeckt. Deshalb sind diese die Hauptzutat in Martins Bio Müsli®.

Was diese Frucht so besonders macht, erkläre ich Dir in dem Artikel über Erdmandeln. Eines vorweg: Sie ist ebenfalls mega gesund, eignet sich wegen des hohen Ballaststoffgehaltes auch für Low-Carbler und schmeckt zusammen mit Haferflocken sooo lecker!

    Warenkorb
    Der Warenkorb ist leerZum Shop
      Versandkosten berechnen
      Gutschein anwenden
      Scroll to Top